15. August

Doors Open: 14:00 Uhr

Subs_Dance Tagesfestival & Closing Party

„Shirley Not!“ Foto: Oliver Look // www.oliverlook.de

mit Closing Show von Shirley Not!

&

DJ-Set von Angie Taylor


Foto: Susanne Hanke

Angie Taylor (DJ – Liveact – Producer – Labelowner – Radio Promoter) 

Stil: Pure Techno – Straight Forward

Angie Taylor bringt ihren einzigartigen puren Techno- Stil und grenzenlose Energie in die
Clubs, auf Festivals und endlich wieder nach Mannheim! Ein DJ,- und Livemix aus treibendem Techno wird hierbei mit Angies Personal Ableton Live Setup und ihren fesselnden Bassgitarren Einlagen und Vocal-Effect-Performances gemischt. Ihre musikalische Idee ist, die Menschen in einen anderen Raum zu entführen, um eine musikalische Reise anzutreten, neue Sound Scapes& Vibes zu entdecken und auf treibenden Techno zu tanzen. 

Info: www.angie-taylor.net


Shirley Not

An asexual and skinless transmedia performance character.

„It took my breath away. About COVID? No it’s Shirley Not!“ widmet sich etwas, das wir alle den ganzen Tag tun: Atmen. In der Show lässt Douglas Bateman seine Kunstfigur Shirley Not diese grundlegende menschliche Aktion erforschen: Mit Liedern über Gesang, Atem und Stimme, mit einer ganz persönlichen Perspektive auf Besitz und Ausbeutung, der Frage, wessen Atem wir wirklich in Betracht ziehen und mit zeitgenössischen Tanzpraktiken, allen voran dem Waacking.


Waacking ist ein queerer, urbaner Freestyle-Tanzstil, der in den Sechziger- und Siebzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts in den Clubs der queeren Szene von Los Angeles und San Francisco entstanden ist – analog zum Vogueing aus New York. Er wurzelt in der Schwarzen, afro- und lateinamerikanischen LGBTQ-Community. Typisch für das Waacking sind exzentrische Bewegungen, akzentuierte Armbewegungen und Posing.

Mit Shirley Not (zu Deutsch „sicher nicht“) hat Douglas Bateman eine hautlose, queere Transmedia-Performance-Figur geschaffen. Sie ermöglicht eine einzigartige Sichtweise auf unsere Identität – was wäre, wenn Hautfarbe und Gender keine Rolle spielen würden?

zurück zum Progamm